Freund/innen dieses Blogs

josie,
(Der/Die Besitzer/in dieses Blogs hat diese User/innen zu ihren Freund/innen gemacht.)
Glückliches 2015, new life,
(Diese User/innen haben diesen Blog in die Liste ihrer Freund/innen aufgenommen.)

Statistik

  • 3890 Tage online
  • 16860 Hits
  • 27 Stories
  • 46 Kommentare

Letzte stories

@lilith

WAHNSINN! wie toll du all das gemacht ha... marieblue,2014.02.19, 07:32

Dankeschön für...

Freut mich. Hm ja, wär schon intere... lilith26,2014.02.18, 19:49

find ich super!!

ganz ein toller erfolg und stabil auch n... jh,2014.02.18, 12:36

Gratulation zu diesem Erf...

das klingt nach einem interessanten Jahr... paintinggirl,2014.02.18, 10:05

Dankeschööö...

lilith26,2014.02.17, 23:10

Find ich super, was du ge...

carina1908,2014.02.17, 21:04

Lebenszeichen

Der Bericht über Sonja in der letzt... lilith26,2014.02.17, 20:176 Kommentare

@lilith

liebe lilith! ich habe deine storys bis... marieblue,2013.04.16, 23:08

Kalender

November 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 
 
 

Suche

 

Aktuelle Blogs


    marieblue (Aktualisiert: 23.11., 17:40 Uhr)
    ercabi (Aktualisiert: 23.11., 09:07 Uhr)
    angi (Aktualisiert: 23.11., 09:00 Uhr)
    fulmi (Aktualisiert: 23.11., 08:55 Uhr)
    Hallo! (Aktualisiert: 23.11., 08:52 Uhr)
    kampfdembu... (Aktualisiert: 23.11., 08:46 Uhr)
    Tesas Blog (Aktualisiert: 23.11., 08:40 Uhr)
    Adventskal... (Aktualisiert: 23.11., 08:39 Uhr)
    passionflo... (Aktualisiert: 17.11., 11:10 Uhr)
    lisselka (Aktualisiert: 17.11., 08:32 Uhr)
    espresso14... (Aktualisiert: 14.11., 09:09 Uhr)
    irgendwiei... (Aktualisiert: 12.11., 13:01 Uhr)
    soul (Aktualisiert: 7.11., 16:32 Uhr)
    cora...der... (Aktualisiert: 1.11., 21:51 Uhr)
    Black Blog (Aktualisiert: 1.11., 21:42 Uhr)
    Geschichte... (Aktualisiert: 3.10., 11:39 Uhr)
    keinmausal (Aktualisiert: 1.10., 22:57 Uhr)
    LILI (Aktualisiert: 23.9., 22:42 Uhr)
    GeDankeNlo... (Aktualisiert: 22.9., 16:06 Uhr)
    Lieblingsm... (Aktualisiert: 15.9., 13:35 Uhr)
    Grauzone (Aktualisiert: 13.9., 07:22 Uhr)
    dino (Aktualisiert: 13.9., 07:13 Uhr)
    wasserfee (Aktualisiert: 13.9., 07:08 Uhr)
    MartinasFo... (Aktualisiert: 12.9., 11:55 Uhr)
    hannah17 (Aktualisiert: 11.9., 11:38 Uhr)
    CoraLino u... (Aktualisiert: 10.9., 11:36 Uhr)
    guinea_pig... (Aktualisiert: 29.8., 19:57 Uhr)
    sandra38 (Aktualisiert: 23.8., 21:19 Uhr)
    Melissa 13 (Aktualisiert: 17.8., 22:50 Uhr)
    Prinzessin (Aktualisiert: 8.8., 15:05 Uhr)
    Lies und (... (Aktualisiert: 31.7., 16:09 Uhr)
    Little mer... (Aktualisiert: 25.7., 06:57 Uhr)
    fallowtheh... (Aktualisiert: 5.7., 09:23 Uhr)
    eliza (Aktualisiert: 1.7., 06:43 Uhr)
    mary76 (Aktualisiert: 16.6., 08:51 Uhr)
    hoffnung (Aktualisiert: 12.6., 20:48 Uhr)
    indian (Aktualisiert: 12.6., 20:45 Uhr)
    theoneando... (Aktualisiert: 12.6., 20:35 Uhr)
    MacGregor (Aktualisiert: 22.5., 12:20 Uhr)
    transakt (Aktualisiert: 15.5., 21:24 Uhr)
    Millicent (Aktualisiert: 13.5., 22:59 Uhr)
    mishu (Aktualisiert: 13.5., 22:31 Uhr)
    TinasWelt (Aktualisiert: 9.5., 16:32 Uhr)
    Probier da... (Aktualisiert: 9.5., 16:29 Uhr)
    Libelle (Aktualisiert: 9.5., 15:38 Uhr)
    Mamarosa (Aktualisiert: 7.5., 11:32 Uhr)
    souls Neua... (Aktualisiert: 1.4., 08:01 Uhr)
    Carina Obw... (Aktualisiert: 30.3., 15:25 Uhr)
    malou001 (Aktualisiert: 13.3., 19:27 Uhr)
    sivi84 (Aktualisiert: 11.3., 00:03 Uhr)
Montag, 17.02.2014, 20:17
Der Bericht über Sonja in der letzten Womanausgabe hat mich daran erinnert, dass ich schon seit einer Ewigkeit nichts mehr geschrieben habe. Es gibt mich noch und ich habe das Programm Optifast fertig durchgezogen. Das Ende des Programms war Mitte November.
Mein Fazit aus dem Jahr Optifast:
-31,8 kg. Ich hatte am mit 68 kg einen Tiefststand ereicht. In der Stabilisierungsphase, die ja dazu dient das Erlernte langfristig umzusetzen habe ich 4 kg zugenommen, was relativ normal ist. Ich stehe jetzt bei 72 kg und halte diese auch.
Ich habe in dem Jahr gelernt, was ich alles leisten kann, das ich mein Essverhalten unter Kontrolle haben kann ohne das ich verzichten muß. Es gibt Tage mit Torten, schokolade und Chips wie früher auch, aber eben nur vereinzelt und wenn ich mal mit Genuß über die Stränge geschlagen habe, dann wird das im Anschluß wieder ausgeglichen durch etwas weniger Essen und keine Süssigkeiten. Das funktioniert sehr gut. Außerdem achte ich darauf jeden Tag 2 Portionen Obst und 3 Portionen Gemüse zu essen, was nicht immmer leicht, aber lecker ist. Mein tägliches frisch gemachtes Müsli ist bei meinem Frühstück nich mehr wegzudenken. Ich frühstücke täglich, was ich früher nie gemacht habe.
Wenn ich Lust auf Kuchen hab, dann mach ich eine Biskuitroulade mit Topfen oder Marmelade, oder eine Topfentorte. Da steckt kein Fett drin sondern "nur" Zucker. Auch wenn ich mal eine Schokotorte will ist das drin. Aber eben nur noch wenn ich sie wirklich haben möchte und nicht nur weil sie da ist, oder weil ich irgendwas will.

Sportlich gesehen hatte ich mir als Jahresziel den Businesslauf Salzburg 2013 vorgenommen, weil das für mich mit 103,8kg undenkbar war und ich der Meinung war das das etwas ist, was ich nie schaffen kann. Und was soll ich sagen? Ich habs geschafft. 6km in 44 min. Das ist jetzt keine Wahnsinnszeit, aber war für mich ein totaler Erfolg und echt ein Spaß. Dieses Jahr werde ich wieder mitlaufen. Das Ziel dieses Jahr ist eine Zeit unter 40 zu haben. und wenns 39:59 ist, ists wurscht. Hauptsache dabei sein und die 40 knacken. Ich mache Step Airobic und gehe walken oder laufen. Zugegeben im Winter hab ichs schleifen lassen, hatte aber auch Probleme mit dem Winter und null Antrieb. Aber auch das hat mein Gewicht nicht negativ beeinflußt.

Ich freue mich über meine neue Kleidung die mich gefühlte Unmengen gekostet hat und habe mir meine größe Hose als Mahnmal aufbehalten. MAnchmal schlüpf ich rein wenn sie mir unterkommt und bin regelmäßig schockiert, dass ich das Teil wirklich ausgefüllt habe.

Enziger Wermutstropfen ist für mich mein Hängebauch. Ich habe viel Hautüberschuß durch das Gewicht und die 2 Schwangerschaften und auch eine Fettschürze die nicht verschwinden will. Ich habe was das betrifft schon einen Termin zur Begutachtung und hoffe dann das die GKK die OP bewilligt. Ich will einfach nicht mit 33 aussehen wie eine 80jährige (die, wenn ich mich in der Sauna so umsehe straffere Körper haben :-( ). Zahlt sie nicht, kann ichs mir nicht leisten. Ich hoffe das Beste.

Abschließend kann ich sagen, dass ich sehr froh bin das Programm mitgemacht zu haben. Wir waren auch eine tolle Gruppe und wir treffen uns auch jetzt noch einmal im Monat zum Stammtisch, tauschen uns aus und haben Spaß.
Mir geht es gut und genieße das neue Lebensgefühl.

Wünsche euch eine schöne nächste Woche

Lillith


Sonntag, 14.04.2013, 14:20
Am Tag meines Fressflashes, hab ich meinen Kleiderkasten endlich ausgeräumt und sortiert. Jetzt ist nichts mehr drin was ich anziehen kann, bis auf 2 Hosen, eine Bluse und 2 T-shirts. Der Rest ist nach Größe sortiert in Säcken und Kisten, bzw. meine Dirndl und mein Hochzeitskleid und mein Ballkleid liegen in den Fächern. Das Zeug wird jetzt alles auf kleinanzeigen verkauft. Mein großes Dirndl hab ich nur ein einziges Mal getragen. Ich hab sogar Sachen gefunden, die ich noch nie getragen habe. Echt arg. So Impulskäufe, die man dann doch nicht anzieht. Ich hoffe, das ich alles und vor allen Dingen mein Hochzeitskleid, verkaufen kann. Ich brauch das Geld für meine neue Garderobe. Ich möcht mir endlich kaufen was mir gefällt und nicht nur Dinge die günstig sind und halt passen. Der Womanday kommt da leider 1-2 Monate zu früh für mich. Ich will erst einkaufen wenn ich von Kleidergröße 40 auf 38 runter bin und das wird erst bei meinem Wunschgewicht der Fall sein. Ich hoffe das mir da mein Hängebauch keinen Strich durch die Rechnung macht. :-(


Sonntag, 14.04.2013, 14:14
Der Titel sagt schon alles. Am Donnerstag hate ich meinen ersten Schokoholikerrückfall. Den ganzen Tag war ich schon so heiss auf Süsses und wollte unbedingt was haben. Angefangen hats, als ich mittag Milchreis mit Rosinen und selbstgemachtes Apfel/Orangenmus für meine kranke Tochter gemacht habe. Das Apfelmus war sensationell lecker und der Milchreis hat einfach fantastisch gerochen. Ich hab auch gleich ein bisschen mehr gemacht. Dachte mir ich mach mit dem Rest Reisauflauf. Ich hab also herumgerechnet und bin draufgekommen, das ich für den Milchreis viel mehr grüne Punkte brauche als ich habe, bzw. Dann den Rest des Tages mit den grünen Punkten nicht hinkomme. Ich hab mich dann drauf beschränkt einen Löffel mit Apfelmus zu kosten. Schmeckte einfach himmlisch. Da ich zu viel gemacht habe, war den ganzen Tag noch was übrig. Abends hat mein Mann dann eine Portion gegessen und ich nebenbei mein Abendessen. Er hat dann 2 Löffel übriggelassen aufdem Teller. Ich hab sie gegessen und dann gings los. Wie ich das Zeug in die Küche geräumt habe stand da noch der Topfmit dem ganzen Rest vom Milchreis. Ich hab ihn schön löffelweise aufgefuttert und dann gings los.Ich hab mir 4 Pralinen, 2 Rippen einer 300g Schokotafel, sicher 100g (das klingt wenig, sind aber 3-4 Hände voll) Schokorosinen und 6 Geleefrüchte reingehauen. Das alles nach dem Abendessen und dem Milchreis. Während ich so vor mich hin gefressen (das war kein essen und schon erst kein Genuss mehr) habe, hats mich schon angewidert und ich konnte irgendwie nicht aufhören. Das Stückchen ess ich noch und dann ist Schluss hab ich mir gedacht. Pustekuchen. Nix da. Am Ende war mir schlecht und ich hatte das Gefühl ich platze. Ich hab mich richtig schlecht gefühlt vom Maen her. Am nächsten Tag hab ichs auch noch bereut. Morgens gleich Bauchschmerzen. Ich hab richtig gemerkt, wie sich mein Körper von dem Schrott befreien will. Der erste Rückfall nach einem halben Jahr. Das geht find ich. So schnell mach ich das nicht wieder. Mir hats hintn und vorne nimma getaugt danach. Ich hab die letzten Tage dann mein Punktekonto etwas eingeschränkt. Heute war ich auch schon im Fitnesscenter und war fleissig. Ich denke der Fressflash war sicher durch zu viel Stress und zuwenig Ruhe bedingt. Außerdem glaub ich langsam, das es wirklich besser ist auf die nächste Stabilisierungsstufe hochzugehen, weil ich langsam wieder mehr Kalorien brauche. Derzeit gibt es für mich 1300 kcal pro Tag mit den Punkten die mir zur Verfügung stehen. Ich lieg damit immer noch unter meinem Grundumsatz von 1600. Der Sport den ich mache verbrennt mir auch noch was von dem was ich kriege. Jetzt bin ich aber reif für die nächste Stufe. Vor 3 Wochen wollt ich noch nicht hoch. Auf der Waage hat sich mein Schokofressflash nicht ausgewirkt. Ich hab zwar die Woche nicht abgenommen, aber auch nicht zugenommen. Das Abnehmen wir jetzt sowieso nur noch sehr langsam gehen. Noch 1,9 kg zum rechnerischen Normalgewicht von 68. noch 5,9 zum Wunschgewicht von 64. Jetzt heißts Geduld haben.


Sonntag, 07.04.2013, 11:51
Ich weiß ich habe schon lange nichts mehr von mir hören lassen. Es gibt mich noch, und ich bin auch noch immer voll motiviert und mitten im Optifastprogramm. Nachdem ich die Umstellungsphase abgeschlossen habe bin ich jetzt schon seit 3 Wochen in der Stabilisierungsphase. Ich bin komplett beutelfrei und in der ersten Stufe von insgesamt 5 Stabilisierungsstufen die angeführt sind in den Unterlagen. Es gibt jedoch noch 2 mehr für die großen muskulösen Männer, da die einfach mehr brauchen. Mein Gewichtsverlust hat nun die 30kg Marke durchbrochen (knapp aber das ist wurscht). Auf meiner Waage zuhause hatte ich heute Morgen 69,9kg. Absoluter Wahnsinn. Auf der Waage im Zentrum beim morgigen Gruppenabend wird das in etwa 72,5 - 73kg bedeuten, da die ja immer bis zu 3kg mehr anzeigt als meine, weil abends mit Kleidung und nach dem essen. Das bedeutet trotzdem eine Abnahme von 30,8kg seit dem 25.10.2012. Ich bin echt stolz auf mich. Sport mache ich mittlerweile im Fitnesstudio, weil ich mich daheim irgendwie nicht mehr so richtig motivieren konnte. Ich hatte echt ein ziemliches Sport-Motivationstief im Februar und Anfang März. Jetzt taugts mir aber wieder total. Ich mache viel Krafttraining und im Anschluß Cardiotraining. Ich will unbedingt Muskeln aufbauen, um meinen Grundumsatz zu erhöhen. Das ist jetzt besonders wichtig um das Gewicht auch halten zu können. Ernährungstechnisch habe ich jetzt täglich 15 grüne, 23 gelbe und 10 rote Punkte zur Verfügung. Diese investiere ich morgens z.B.: in ein Vollfettjoghurt natur mit Hafer - und Dinkelflocken, ein Stück Obst, ein paar Rosinen und Nüsse. Mittags ganz verschieden, je nach Lust und Laune. Vormittags gibts wenn ich arbeite eine kleine Zwischenmahlzeit ( z.B.: Gemüse, Hüttenkäse und Brot oder Knäcke). Abends habe ich die Räucherforelle für mich wiederentdeckt. Die esse ich oft mit Gurke oder Tomate, Send und Knäckebrot oder Brot. Oder es gibt Salat mit Ei oder Schafskäse, oder einfach eine Jause mit Schinken und Käse usw. Einfach immer das worauf ich Lust habe. Was mich sehr überrascht ist, das ich echt richtig Spass am Kochen habe (solang ich nur für mich selbst koche, weil die Kinder oft dann nur rumstochern drin). Ich hab den Luxus das ich unter der Woche nur für mich selbst koche. Bisher habe ich die KOcherei immer als mein Fegefeuer gesehen. Ich esse nur noch das was ich mir selber zubereite (oder mein Mann mir) und ich geplant habe für den Tag. Am Sonntag gibts da auch schon mal einfach nur Kuchen zum Frühstück oder Torte am Nachmittag, oder 2 Stück dunkle Lindtschoki mit Orange drin. Das ist alles drin. Ich mache dann halt Joghurt-Topfen Obsttorte mit Biskuitboden oder Apfelbiskuitgugelhupf. Dabei spar ich mir Fett das in anderen Kuchen drin ist und ich liebe Biskuit. Durch das Punktesystem fällt es mir sehr leicht im Blick zu behalten was ich esse und wie es zusammengesetzt ist. Ich hab das Gefühl das System wurde für mich geschaffen. Andere tun sich weniger leicht, oder sind genervt von der Zählerei und wieder andere kommen gut damit zurecht. Für mich funktionierts jedenfalls. Ich hab zum Beispiel nie gefrühstückt weil ich mir die Zeit nicht genommen habe dafür. Jetzt bereite ich mir mein Müsli am Vorabend zu und stells in den Kühlschrank. Dadurch zieht das Joghurt richtig durch und man spart sich Zucker. Der Zucker aus dem Obst und den Rosinen geht über in das Joghurt. In der Früh steh ich eine halbe Stunde früher auf und hols mir aus dem Kühlschrank und futter darauf los. Einen Tag ohne Frühstück gibts nicht mehr bei mir. Ich hab generell das Gefühl, dass ich viel mehr esse als vorher. Aber ganz einfach sehr regelmäßig und ausgewogen. Abends hab ich keinen Heißhunger mehr, weil ich keine Mahlzeit mehr auslasse. Ich achte immer darauf etwas gesundes greifbar zu haben für den Notfall, damit ich nicht bei Hunger oder Heisshunger irgendwas esse nur weil es schnell verfügbar ist (wie Wurstsemmel oder dergleichen). Ich bin also sehr zufrieden mit meinem Erfolg. Was mir allerdings richtig zu schaffen macht und es mir schwer macht mich schon normalgewichtig zu fühlen ist die hängende Haut. Durch meine Schwangerschaften, besonders die erste ist die Haut am Bauch total zerissen und das Bindegewebe so geschädigt, dass ich keine Chance mehr habe das durch Sport hinzubekommen. Da hängt einfach ein Wabbellappen der nicht weggeht. Durch den fühle ich mich immer noch fett. Obwohl ich im Moment Hosengröße 40 trage (am 25.10. war es noch 48/50) und ich offiziell einen BMI von unter 25 habe (24,9 :-) ) und damit endlich auch den Übergewichtsbereich verlassen hab und knapp im Normalgewichtsbereich bin. Klar hängt die Haut an den Innenseiten der Oberschenkel auch ein wenig aber die krieg ich vielleicht durch sehr viel Sport und Wechselduschen wieder hin (hoffe ich). Der Bauch ist aber furchtbar. Im Fitnesscenter stehen Damen 70 Jahre aufwärts neben mir und deren Körper sehen jünger aus als meiner, das könnte ein echtes Problem für mich werden. Ich hoffe trotz allem es wird noch etwas besser mit dem Bauch. Eine Entfernung der Haut würde 5000 Euro aufwärts kosten. Das ist schon kein Pappenstiel. Mein Körper präsentiert mir jetzt die Quittung für die letzten 10 Jahre. :-(
Trotzdem bin ich stolz auf mich und finde ich habe da echt was geleistet. Auf jeden Fall sollen noch 5 kg verschwinden damit ich auf 65kg und Größe 38 bin. In den nächsten Wochen wird jetzt die täglich verfügbare Punktemenge gesteigert, bis ein Gewichtsstillstand eintritt. Ich hoffe das ich die 5 kg in der Zeit noch packe. Dann soll nämlich das Gewicht gehalten und die neuen Verhaltensweisen automatisiert werden. Ich merke schon wie das bei mir langsam automatisiert wird. So jetzt hab ich echt ne Menge geschrieben, weil ich ja lange nicht mehr geschrieben habe. Ich bemühe mich das nächste Mal früher zu schreiben.


Sonntag, 24.02.2013, 20:07
Am 12.02. begann die erste Umstellungswoche. Ich hab mir für diesen Tag freigenommen, um mich ein bisschen zu belohnen, für die Rückfall- und Sündenfreie Fastenphase zu belohnen. Ich habe mir für 11 einen Kosmetiktermin vereinbart (der erste meines Lebens) und hab morgens nachdem ich die Kinder in Kiga und Schule gebracht habe ein entspannendes Bad genommen (und übrigens Woman gelesen :-)) und eine Harrpackung gemacht. Danach hab ich mir das erste Frühstück seit 12 Wochen zubereitet. Ich habe mich für eine 60g Scheibe selbstgebackenes Vollkornbrot mit Walnüssen mit 20gBrunch legere natur bestrichen und 60g seeehr fettarmen 15% FiT Käse mit Schnittlauch bestreut und dazu 125g Orange entschieden. Das entspricht genau 3 grünen, 2 gelben und 5 roten Punkten. Gewürze und Kräuter muß man nicht rechnen. Es war unglaublich lecker und ich hab ganz in Ruhe und langsam gegessen. Es war echt ein Genuß. Ich ahtte mich schon die ganze Woche zuvor aufs Brot und auf die Orange gefreut. Ein Geschmacksorgasmus!!! Ich war echt pappsatt danach und das Kauen war richtig anstrengend. Nach diesem leckeren Frühstück gings ab zur Kosmetikerin und dort ließ ich mir eine Gesichtsbehandlung machen. Man war das entspannend und es fühlte sich richtig luxuriös an. Nach 75min war ich fertig. Ich fuhr dann heim und war noch ein wenig faul. Am Nachmittag war ich dann mit den Kindern bei einer Faschingsveranstaltung. War echt süß. Ich habe dann die ganze Woche weiter dasselbe gefrühstückt, obwohl ich mir unzählige Frühstücksvariationen geschrieben hätte, aber das wae so perfekt, dass ich nichts andres wollte. Am letzten Monat (19.2) war dann wieder wiegen und siehe das 80,0kg genau. Minus 1,6kg, obwohl ich mich immer pappsatt gefühlt hatte. Juhuuuu!


Sonntag, 24.02.2013, 19:52
Lange wars hier wieder ruhig. Nicht weil ich aufgegeben habe, sondern weil ich im Moment einfach zu viel um die Ohren habe. Am 11.02. hab ich die Fastenphase abgeschlossen. Ergebnis: 81,6kg nach Zentrumswaage (daheim sinds wieder mal 3 kg weniger gewesen). Das sind Minus 17,1 kg in der 12 wöchigen Fastenphase und 22,1 seit der Eingangsuntersuchung in der Vorbereitungsphase. An Hüfte und Taillie hab ich je 15cm verloren. Meine Fettmasse ist von 39kg auf 26,7kg gesunken. Also -12,3 kg reines Fett (Fettmessung aber nicht recht genau, weil nur zwei Elektroden). Ich wäre zwar mit einem Abschlussgewicht unter 80 zufriedener gewesen, aber da ich auf meiner Waage daheim eh schon unter 80 war, kann ichs verkraften. Jetzt, nach der Fastenphase startet die Umstellungsphase. In dieser Phase wird jetzt langsam das normale feste Essen wieder eingeführt und die Beutel reduziert. Eigentlich wäre geplant gewesen, dass diese Phase 8 Wochen dauert, aber auf Grund von den Erfahrungen der letzten Jahre wurde sie wieder auf 6 Wochen gesenkt, weil festgestellt wurde, dass die 6 Wochen für die Teilnehmer einfach besser sind. Nun gut, also sinds jetzt halt 6 statt 8 Wochen. Das normale Essen wird in Form eines Punktesystems mit Ampelfunktion wieder eingeführt. Das soll heissen, dass die Lebensmittel ähnlich wie bei den WW (von denen hab ich allerdings keine Ahnung, hab das aber mal gehört dass es da Punkte gibt), mit Punkten bewertet werden. Bei den Punkten wird aber auch noch zwischen Energie aus Fett, Eiweiss oder Kohlehydraten unterschieden und in Anlehnung an die Ernährungspyramide vergeben. Noch deutlicher: Lebensmittel mit vorwiegend Kohlehydraten bekommen grüne Punkte. Fett/Zuckergemische und Alkohol, sowie reine Fette erhalten rote Punkte und Eiweiss bzw. Fett von hochwertigen Eiweisslieferanten gelbe Punkte. Je nach dem wieviel Fett oder Kohlehydrate enthalten sind, gibts zum Beispiel für 1 Scheibe (60g) Vollkornbrot 2 grüne Punkte. Für ein Vollkornbrot mit Nüssen und Kernen gibts 2 grüne und 1 roten Punkt. 30g Kochschinken bekommt 1 gelben Punkt. Das klingt furchtbar kompliziert ist es aber nicht. Wir haben aber einen Ernährungsbegleiter erhslten, in dem die Grundnahrungsmittel, sowie viele Convinience und Fast Foodprodukte aufgelistet sind. E s gibt auch eine Möglichkeit mit Hilfe der Nährwertangaben auf den Packungen die Punkte ganz schnell selbst zu berechnen. In der ersten Umstellungswoche hatten wir 3 grüne, 2 gelbe und 5 rote Punkte zur Verfügung, dafür gabs statt 5Beutel nur noch 4. Ich habs so gemacht, das ich als erstes das Frühstück ersetzt habe. Um den Blog übersichtlicher zu halten, mach ich jetzt aber für die erste Umstellungswoche einen eigenen Beitrag.


Mittwoch, 30.01.2013, 19:17
Zwecks Alltagsstress bin ich letzte Woche nicht dazugekommen zu schreiben. Es gibt auch derzeit nicht Aufregendes zu berichten. Gewicht letzte Woche 85,6kg Abnahme: 1,1kg. Gewicht diesen Montag: 83,5kg Abnahme 2,1kg. Es geht also noch immer dahin. Darüber bin ich echt sehr froh. Hab mich jetzt auf meiner Waage zuhause morgens auch mal abgewogen. Da warens am Sonntag nur noch 80,5kg. Echt geil. Bald wird die 7 vorne stehen und das hatte ich das letzte mal vor 8,5 Jahren und da nur ein paar Wochen da ich schwanger wurde. Jetzt habe ich noch 2 Fastenwochen (diese und nächste) und dann bekomme ich wieder eine feste Mahlzeit am Tag. Ich werde dann eine gewisse Anzahl Punkte zur Verfügung haben, mit denen ich einen der 5 Beutel durch feste Nahrung ersetzen werde. Wie das funktioniert, darauf werde ich noch genauer eingehen wenns soweit ist. Jetzt hab ichs schon wieder eilig, denn nach Arbeit und noch ein bisschen Haushalt muß ich jetzt noch schnell 1,5 h Sport machen und mich dann in die Badewanne legen. Bis dann...